Mit dem amtierenden dreifachen Dakarsieger „X-raid“ war ich eine Woche in Marokko, um Fahrer und Fahrzeuge abzulichten.
Die Ergebnisse aus der Wüste sind nach der Freigabe nun auf der Website zu sehen. Einen Einblick hinter die Kulissen gibt es hier.

Los geht es mit der Gepäckabgabe und der Hoffnung, dass die mobile Blitzanlage heil dort an kommt, wo sie hinsoll.IMG_6454
Nach einem Umstieg in Casablanca ging es weiter nach Errachidia. Einem kleinen Ort mit Flughafen (Eine Bahn zum Starten und Landen)
Wir waren in der Nacht auch das einzige Flugzeug dort.IMG_6460
Gepäck durfte man sich direkt vom Wagen holen. Glücklicherweise war auch die Blitzanlage dabei. IMG_6478
Und leistete bereits kurze Zeit später schon gute Dienste mitten in der Wüste.
Fahrer-445
In den Tagen darauf wechselten die Locations und Fotomotive
immer wieder. Ein paar Reiseimpressionen hierzu:IMG_6483
IMG_6535
IMG_6529
IMG_6500
IMG_6568
Impressionen-184
Impressionen-203
Impressionen-240
Impressionen-243
Impressionen-245
Impressionen-248
Impressionen-255
Impressionen-385
Impressionen-481
Impressionen-725
Manch einer hatte sich perfekt an die Umgebung angepasstIMG_6539
Am dritten Tag folgte eine kleine Seltenheit: Regen und Gewitter mitten in der Wüste:
IMG_6514
IMG_6611
Impressionen-481
Merzouga-146
Impressionen-733
IMG_6487
CF7Q2124
CF7Q2664
CF7Q0994
CF7Q2657
CF7Q0906
Wenn es klar war und die Nacht eingebrochen ist, hatte man einen beeindruckenden Blick auf die Milchstraße.
CF7Q0938
Mit rund 80 GB Bildmaterial ging es dann auch wieder zurück.IMG_6614

Vorher musste ich mich dann aber erst noch um meinen Sitzplatz auf der handgeschriebenen Boardingkarte kümmern. Klappte dann aber auch alles und das gesamte Equipment kam mit ein paar Sandkörnern im Gepäck wieder heil zu Hause an. In wenigen Tagen geht es erneut los.

Es war die letzte Hochzeit der Saison in diesem Jahr für mich und diese bot wohl das spektakulärste Hochzeitsbild des Jahres. Aufgenommen am Samstag, dem 20. September gegen 21.30 Uhr in Gernsheim, als ein gigantisches Gewitter aus der Pfalz in Richtung Rhein zog. Gerade noch rechtzeitig konnte ich das Brautpaar dazu bewegen auf einem Anlegesteg Platz zu nehmen und das Schauspiel nicht nur zu genießen, sondern auch noch ein besonderes Hochzeitsbild daraus zu machen. Dafür stand die Kamera auf einem Stativ und belichtete 15 Sekunden. Das heißt in dieser Zeit musste es an der passenden Stelle Blitzen und das Brautpaar komplett still halten. Zudem leuchtete ich das paar mit einem Handylicht etwas an, damit es nicht zu dunkel war. Der Donnergott war gnädig und bescherte den perfekten Blitz am Rhein und lieferte damit ein tolles Foto mit Gernsheims Lichtern im rechten Hintergrund. Und hier das Ergebnis noch in Farbe:

blitzbildgernsheimuubxc

 

Es ist weder groß bearbeitet, noch in irgendeiner Form retuschiert. Achja Anne und Sebastian, ich wünsche Euch alles Gute :)

(c) Dennis Möbus, 2014.

Eigentlich nur eine verrückte Idee, aber wir haben sie durchgezogen. Nach dem grandiosen Spiel der deutschen Nationalelf am Montag hatten wir un nur zwei Tagen einen aussergewöhnlichen Flashmob organisiert. Die Idee: Eine Deutschlandflagge nur aus Autos bauen, rot, gelb/gold und schwarz. Gesagt getan:

Bereits eine Stunde vor dem offiziellen Start, waren die ersten passendfarbigen Autos vor Ort.

Flagge-17
(c) Alex Wörl

Flagge-13
(c) Alex Wörl
Flagge-8
(c) Alex Wörl

Flagge-12
(c) Alex Wörl

10354233_10204105693228455_7480726942846839523_n
(c) Daniel Becker

qweUnbenanntes_Panorama1
(c) Dennis Möbus

CF7Q6013
(c) Dennis Möbus

CF7Q6011
(c) Dennis Möbus

DCIM101GOPRO(c) Dennis Möbus | Andreas Lindemann (Copternauten)

Und das fertige Ergebnis:

DCIM101GOPRO
(c) Dennis Möbus | Andreas Lindemann (Copternauten)

DCIM101GOPRO
(c) Dennis Möbus | Andreas Lindemann (Copternauten)

Hier noch einige Presseberichte:

https://www.echo-online.de/region/gross-gerau/trebur/Die-kurioseste-Deutschland-Flagge-der-Republik;art1261,5152114

https://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36098&key=standard_document_52140079

und wir haben es sogar damit in die ZDF-Heute-Nachrichten geschafft:

Bildschirmfoto 2014-06-20 um 19.47.19

Danke an alle Verrückten, die mitgemacht und die Aktion unterstützt haben, ihr wart klasse! :)

Wenn wir Weltmeister werden, machen wir die Aktion nochmal und dann machen wir den Platz voll!

Gestern gabs ein sehr langes, aber erfolgreiches Shooting mit dem Modelabel Stick That. (www.stick-that.de). Hier ein kleines Making-of Foto. Mehr folgt in kürze. CF7Q8750 2

Im Rahmen meiner Diplomarbeit, die im Sommer beginnt, veranstalte ich am 13. Juli das erste Hessisches Zwillingsfestival. Mehr will ich hier jetzt gar nicht verraten. Alle Infos gibts auch der Homepage dazu: www.zwillingsfestival.de .

Am Osterwochenende ging es mit einer ganz besonders schicken Harley ins Studio und an verschiedene Locations. Hierzu gibts ein paar Ergebnisse und Making-of-Bilder.

Motorradshooting Liebau-58
Jaja… ich hab auch richtige Stative, aber die sind einfach… flexibler!
Motorradshooting Liebau-61

Motorradshooting Liebau-17

Motorradshooting Liebau-19

Motorradshooting Liebau-32

Motorradshooting Liebau-34

Motorradshooting Liebau-47

Mein Team & Ich wünschen Frohe Ostern und erholsame Feiertage.

In den nächsten Monaten wird es einige besondere Aktionen geben. Wer auf dem laufenden bleiben will, schaut am besten immer mal wieder hier vorbei, oder abbonniert mich auf Facebook, oder Instagram :)

Es gibt mal wieder ein neues Making-Of-Video. Und hier ist es auch schon.

Video Alex, Coptervideos Andi.

Nachdem es in diesem Jahr keinen Feuerwehrkalender gab, da wir eine kreative Pause eingelegt hatten. Wird es im nächsten Jahr zum 75-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Trebur wieder einen echten Knallerkalender geben. Das erste Shooting dazu fand bereits vor einigen Tagen in Zusammenarbeit mit der Opel Special Vehicles GmbH (OSV) statt.

Wir trafen uns dafür in einer der leerstehenden Werkshallen des Rüsselsheimer Autobauers zum Shooting mit dem Feuerwehr-Adam.

Adam-Shooting-50

Dort kamen dank Nebelmaschine bereits die ersten Rohbilder heraus.

Adam-Shooting-62

Im Anschluss ging es mit zwei aktiven Feuerwehrleuten weiter zum Studioshooting im „Adams“-Kostüm, passend zum Auto. In diesem Zusammenhang geht ein Dank an die Gärtnerei Noll in Trebur, die für die grüne „Naturunterwäsche“ sorgte.

Unbenannt-1

Jetz fehlte nur noch die dazu passende, brennende Feuerspur hinter dem Fahrzeug. Diese legten wir mit Benzin auf einem großen Platz aus und entzündeten sie. Das Bild der brennenden Fahrspur sah im rohen dann so aus…

IMG_2302

In mehreren Stunden Arbeit wurden anschließend alle Bilder in Photoshop zusammengebaut. Die Datei dazu ist rund ein Gigabyte groß und ein Blick in die Ebenenübersicht verrät wieviel Arbeit dahinter steckte.

Bildschirmfoto 2014-01-15 um 16.36.25

Dafür kann sich das fertige Ergebnis (oben) durchaus sehen lassen. Es wird unter anderem im neuen Feuerwehrkalender 2015 erscheinen, der Ende des Jahres veröffentlicht und wie immer für einen guten Zweck verkauft wird. Danke noch einmal an die Opel Special Vehicles GmbH (OSV), die die Idee dazu hatte. Die weiteren Kalenderbilder, die in den nächsten Monaten geschossen werden, bleiben aber vorerst noch geheim. Eins darf aber schon jetzt verraten werden: Es werden wie immer echte Hingucker dabei sein.